Inhalte und Schwerpunkte

Der Lehrgang „Prozess- und Anlagensicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement Master of Engineering“ sowie der Universitätslehrgang  „Prozess- und Anlagensicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement“ stellen eine postgraduale Ausbildung in den Themenbereichen Sicherheitswissenschaften, Krisen- und Katastrophenmanagement, sowie Risikoanalyse dar. Der Fokus der jeweils viersemestrigen Studien liegt auf einer interdisziplinären, stark wissenschafts- und technikorientierten Ausrichtung. Lehrinhalte der Studien sind in den Bereichen Sicherheitstechnik und Angewandte Sicherheitsforschung, sowie Krisen- und, Katastrophenmanagement (inklusive Krisen- und Katastrophenschutz sowie Gefahrenabwehr) und Risiko- bzw. Einsatzmanagement zu finden.

Bild 3 Klein

Schwerpunkte

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Grundlagen der Gefahrenabwehr
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen für Sicherheits, Notfall- und Katastrophenmanager
  • Angewandte Krisen- und Katastrophenforschung
  • Soziologie
  • Risikomanagement
  • Planungsgrundlagen im Bevölkerungsschutz
  • Angewandte präventive Sicherheitsforschung
  • Operatives Sicherheits-, Notfall- und Katastrophenmanagement
  • Sicherheitsmanagement und Gesundheitsschutz
  • CBRN Gefahrenabwehr

 

Der Lehrgang orientiert sich an aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen (Krisen- und Katastrophenschutz, Terrorismusgefahr, Informationsgesellschaft, etc.), um eine möglichst hohe Flexibilität und Adaptionsfähigkeit der Teilnehmer in einem schnell wechselnden Anforderungsfeld zu gewährleisten.

Bild 4 Klein

Nähere Informationen zu den Lehrveranstaltungen sind den Curricula zu entnehmen


Prozess- und Anlagensicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement

Prozess- und Anlagensicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement - MEng

Fenster schließen
Inhalte und Schwerpunkte