Home
tpt.unileoben.ac.at
Lehrstuhl für Thermoprozesstechnik // Montanuniversität Leoben
Navigation

Prozess- und Anlagensicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement

Fast täglich erreichen uns via Medien Berichte von Naturereignisse oder Unfällen im Industriebereich mit katastrophalen Auswirkungen. Sowohl für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben als auch für Betriebe stellen solche Ereignisse Herausforderungen dar, die ganz spezifische Anforderungen an die handelnden Personen und Entscheidungsträger_innen stellen. Einer entsprechenden Ausbildung dieser Schlüsselkräfte der öffentlichen Verwaltung, aber auch in Unternehmen muss ein besonderer Stellenwert beigemessen werden.

Um in diesem gemeinsamen Problemfeld von öffentlichen Einrichtungen, Wirtschaft und Bevölkerung schnell und koordiniert reagieren zu können bietet die Montanuniversität Leoben ab Herbst 2015 eine postgraduale Ausbildung im Bereich Prozess- und Anlagensicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement an.

Bild 1 Klein


Ziel dieses Ausbildungsprogrammes ist es einen breiten Interessentenkreis aus Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie aus den Unternehmen anzusprechen. Dies gelingt durch ein innovatives Lehrgangskonzept, in dem sich sowohl Teilnehmer_innen mit universitärer Vorbildung, als auch Teilnehmer ohne Universitätsabschluss, jedoch mit entsprechender beruflicher Praxis, wieder finden können.

Der Universitätslehrgang Prozess- und Anlagensicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement – Master of Engineering bietet Absolventen von Universitäten oder Fachhochschulen (mindestens Bakk.) die Möglichkeit ihr Wissen in den Bereichen Sicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement zu erweitern. Nach erfolgreicher Absolvierung des Lehrgangs erhalten die Teilnehmer_innen den Titel "Master of Engineering".

Bild 2 Klein

Der Universitätslehrgang Prozess- und Anlagensicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement bietet für Teilnehmer mit allgemeiner Hochschulreife (Matura) die Möglichkeit zum Einstieg in den genannten Themenkomplex. Am Ende des Lehrgangs wird der Grad Akademischer „Akademische Prozess- und Anlagensicherheitstechnikerin, Notfall- und Katastrophenmanagerin“ bzw. „Akademischer Prozess- und Anlagensicherheitstechniker, Notfall- und Katastrophenmanager“ verliehen.

Die Lehrgänge werden jeweils gemeinsam abgehalten um die interdisziplinäre Herangehensweise im Bereich Notfall- und Katastrophenmanagement zu intensivieren und die Interoperabilität zwischen den verschiedenen Interessensgruppen zu forcieren.

Facts



Fenster schließen
Prozess- und Anlagensicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement